Kremser Humanistische Gesellschaft

Archiv der Veranstaltungen 2019/2020

 

 

 

Vortrag

„Verres als Pirat“

Zum Einsatz des Piratenmotivs in Ciceros Reden gegen Verres. 

Vortragender

Mag. Dr. Christoph Schwameis, Univ. ass. Uni.Wien. Wissenschaftl. Mitarbeiter TU Dresden

Info

"Wer kennt nicht Gaius Verres, den gierigen und grausamen Statthalter Siziliens, den Marcus Tullius Cicero, der berühmteste römische Redner, am Beginn seiner Karriere anklagte und so ins Exil trieb? Die umfangreiche zweite Anklagerede gegen Verres (actio secunda in Verrem) zeichnet ihn eindringlich als abscheuliches Ungeheuer, das vor keiner Untat zurückschreckte. Aber hinter Ciceros Erzählkunst verbergen sich beachtliche Leistungen des Verres, die durchaus als Rechtfertigung für seine Verfehlungen dienen konnten. Dazu zählt etwa seine erfolgreiche Abwehr der Piratenplage, die zu Beginn des ersten vorchristlichen Jahrhunderts wütete und das gesamte Mittelmeer lähmte. Welcher Römer würde aber einen erfolgreichen Befehlshaber verurteilen, nur weil er sich angeblich an einigen dekadenten Siziliern bereichert hatte? Cicero erkannte die Gefahr dieser Verteidigungsstrategie und setzte sich ihr geschickt entgegen. Dabei schreckte er nicht einmal davor zurück, Verres selbst als Piraten zu stilisieren. Dieser Vortrag wird Ciceros Taktik kritisch nachvollziehen und so einen Aspekt der Reden gegen Verres in den Mittelpunkt stellen, der weder in der Forschung noch im lateinischen Schulunterricht bisher größere Beachtung gefunden hat."

 

Termin

Montag 23. September 2019 | 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Piaristentheater im BG/BRG Krems Piaristengasse 2 , 3500 Krems an der Donau

Eintritt

Eine freiwillige Spende von 5,- würde unsere Unkosten zum Großteil decken.

 

 

 

 

 

 

Kremser Humanistische Gesellschaft, A-3500 Krems an der Donau, Piaristengasse 2, ZVR-Zahl: 251657051

http://www.krems-hum-ges.at E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!