Kremser Humanistische Gesellschaft
ς χαρίεν στνθρωπος
ταν νθρωπος .
Croyez ceux qui cherchent la vérité, doutez de ceux qui la trouvent.

FELIX, QUI POTUIT RERUM
COGNOSCERE CAUSAS.

Wie liebenswert ist der Mensch, wenn er Mensch ist.
(Menander)

Glaube denen, die die  Wahrheit suchen und zweifle an denen, die Sie gefunden haben.
(André Gide) 

Glücklich, wer die Urgründe der Welt zu erkennen vermochte.                (Vergil)      

 

  

 

Vortrag

„Maria Theresia v. Österreich - Katharina v. Russland“

Zwischen Klischee und Wirklichkeit

 

Vortragende

Univ.-Prof. Mag. Dr. Marija Wakounig; Inst.f. Osteuropäische Geschichte, Uni Wien

 

Info

Die im 18. Jahrhundert zeitversetzt regierenden Maria Theresia (1717–1780) und Katharina II. (1729–1796) stellen zwei Frauengestalten dar, die trotz etlicher Gemeinsamkeiten nicht unterschiedlicher hätten sein können. Beide übernahmen Verantwortung für ihren jeweiligen Herrschaftsbereich, führten und verloren Kriege, initiierten (gesellschafts-)politische Reformen und sorgten für den Weiterbestand der Dynastien. Beide regten die Phantasie der Zeitgenossen und auch der Nachwelt an, so dass ihnen eine ausgleichende Würdigung lange vorenthalten blieb. Im Rahmen des Vortrages werden Maria Theresia von Österreich und Katharina von Russland biographisch vorgestellt, deren Herrschaftsauffassungen und gesellschaftspolitische Reformen verglichen, sowie sprichwörtlich manche „potemkinschen Dörfer” beseitigt.

 

Termin

Montag 04. November 2019 | 19:00 Uhr

 

Veranstaltungsort

IMC Fachhochschule Krems, Am Campus Krems, Trakt G, Hörsaal E.06, 3500 Krems an der Donau

(Parktipp: Parkhaus Campus West, Dr. Karl-Dorrek-Straße 23)

 

Eintritt

Eine freiwillige Spende von 5,- würde unsere Unkosten zum Großteil decken.

 

 

 

 Übersicht Veranstaltungen

Eine Übersicht über alle geplanten Veranstaltungen der Kremser Humanistischen Gesellschaft für das laufendene Jahr finden Sie unter:

Veranstaltungen

Alle vergangen Veranstaltungen finden Sie nach Jahren sortiert in unserem Archiv:

Archiv der Veranstaltungen

 
 

 

Philosophieolympiade

 

Österreichweit wird an den Gymnasien in allen Bundesländern einmal jährlich eine "Philosophieolympiade" veranstaltet. In Niederösterreich treffen Schüler aus den Oberstufen der AHS in Begleitung der sie betreuenden Professoren in Krems zusammen und verfassen an einem Vormittag einen Essay zu einem philosophischen Thema.

>>Details

 

 

 

 

 

 

 

Kremser Humanistische Gesellschaft, A-3500 Krems an der Donau, Piaristengasse 2, ZVR-Zahl: 251657051

http://www.krems-hum-ges.at E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!